Sprechen wir über Qualität und Verantwortung

Mit den Nagelplattenbinder-Konstruktionen von SCHNOOR treffen Sie eine sichere Wahl, um wirtschaftlich, schnell, unkompliziert, individuell und sicher zu bauen.

Nagelplatten mit kurzen Nagellängen werden temporär nicht verpresst

Verantwortungsvoll zu handeln, heißt für uns auch, Sie darüber zu informieren, dass es die Vermutung gibt, dass Nagelplatten mit besonders kurzer Nagellänge, die wechselnden klimatischen Bedingungen ausgesetzt sind, speziell bei großen Spannweiten aus dem Tragwerk „herauswandern“ können. Die Fachkommission Bautechnik der Bauministerkonferenz (ARGEBAU) hat dazu Stellung genommen und stützt sich auf Beobachtungen an Dachtragwerken von Gebäuden vorrangig mit großen Spannweiten, die überwiegend schon seit vielen Jahren stehen. Sie gewährt eine Zeitspanne von bis zu fünf Jahren für die empfohlene Prüfung.

Nagelplattenbinder, auf die Sie sich verlassen können

Auch bisher wurden bei SCHNOOR vor allem Nagelplatten mit großer Nagellänge verwendet. Dass bei SCHNOOR ausschließlich verwendete Konstruktionsvollholz mit definierter Restfeuchte, reduziert zudem die Auswirkungen wechselnder klimatischer Einflüsse.

Ing.-Holzbau SCHNOOR verwendet seit Anfang Juli bis zur Klärung des Sachverhaltes keine Nagelplatten mit einer Nagellänge kleiner 12mm mehr. Dies erfolgt im Einklang mit einem Beschluss der Mitgliedsfirmen der Gütegemeinschaft Nagelplattenprodukte e.V.

Seit Beginn der Fertigung von Nagelplattenbindern bei SCHNOOR im Jahr 1972 hat es keinen entsprechenden Schadensfall gegeben.

 

SCHNOOR Gütesystem 450x100px

 

Nagelplattenbinder von SCHNOOR erfüllen die höchsten Standards

Die SCHNOOR-Philosophie von exzellenter Güte und verantwortungsvollem Handeln verfolgen wir konsequent mit unserem SCHNOOR-Gütesystem. Wir dokumentieren dies durch die durchgängige Weiterentwicklung und Zertifizierung der eingesetzten Materialien, der Produktionsverfahren, der Produkte, des Arbeitsschutzes und der Nachhaltigkeit.
Das beweisen wir gerne:

  • Die aktuellen Zertifizierungsurkunden zu RAL, CE,  QDF, AS-BAU, PEFC finden Sie auf unserer Internetseite.
  • SCHNOOR war der erste und damals einzige Hersteller von Nagelplattenbindern, der 2015 mit der Einführung der neuen Eurocode 5 Norm das hohe Sicherheitsniveau der neuen Norm erfüllte.
  • Bereits seit 2006 verwendet SCHNOOR ausschließlich kammergetrocknetes Konstruktionsvollholz (KvH) mit gehobelten Oberflächen. Die definierte Restfeuchte beträgt 15 % (+/- 3 %)
  •  Als Mitglied der Gütegemeinschaft Nagelplattenprodukte e.V. (kurz:GIN) erfüllen SCHNOOR-Nagelplattenbinder weit mehr, als nur die gesetzlichen Anforderungen. Die GIN fordert von Ihren Mitgliedern umfassende Qualitätssicherungsmaßnahmen, wie

    • die nach Maßgabe des RAL-Gütezeichens 601 überwachte Produktion der Binder
    • die fachwerkartige, robuste Tragwerkskonstruktionen, die einem „solidarischen Konstruktionsprinzip“ folgt: Fällt aus irgendeinem Grund ein Binder aus, übernehmen die nebenstehenden seine Funktion.

Die GIN hat bereits 2019 Herrn Univ.-Prof. Dr.-Ing. Mike Sieder/Zentrum für Baukonstruktion und Holzbau in der Innovationsgesellschaft Technische Universität Braunschweig (iTUBS)  beauftragt zu diesem Thema eine Studie durchzuführen: „Experimentelle Untersuchungen zum Verhalten von Nagelplatten unter wechselnden klimatischen Bedingungen“. Erste Ergebnisse werden für den Spätherbst erwartet. Wir informieren Sie gerne und umgehend.

Aktuelle Beiträge